Menü Zuhause

Straßenraub

Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2016 18:42 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Gleich zwei Raubdelikte im Innenstadtbereich
Euskirchen wurden der Polizei am Wochenende angezeigt. Bereits am
Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr wurde ein 31-jähriger Euskirchener
von einer ihm flüchtig bekannten Person ihm Bereich des Parks an der
Gartenstraße angegangen. Dabei wurden ihm die Geldbörse, Schlüssel
und ein Handy entwendet. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Als
Hintergrund sind vermutlich Streitigkeiten in finanziellen
Angelegenheiten zwischen den beiden Beteiligten anzunehmen. Am
Sonntagmorgen gegen 04.35 Uhr wurde im Bahnhof Euskirchen eine
verletzte Person aufgefunden. Der aus Brühl stammende 24 Jahre alte
Mann gab an, unmittelbar zuvor im Bereich der Fußgängerzone in
Euskirchen von zwei Männern südländischen Aussehens angegriffen,
geschlagen und getreten worden zu sein. Dabei war ihm der
Personalausweis geraubt worden. Zur Behandlung seiner Verletzungen
wurde der 24-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bildquellen:

  • Überfallen, Raub (Symbolbild): OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel