Menü Zuhause

Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Euskirchen (ots) – Am Samstag, den 16.02.2019, um 23.42 Uhr 
wurde eine 37-jährige Frau aus Hürth in Euskirchen betrunken am 
Steuer ihres Pkw angehalten und überprüft. Ein freiwillig 
durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Die 
betrunkene Frau wurde zur Entnahme einer Blutprobe (zur genauen und 
gerichtsverwertbaren Feststellung der Blutalkoholkonzentration) der 
Polizeiwache Euskirchen zugeführt und der Führerschein wurde 
beschlagnahmt. Bei der Blutentnahme leistete die Frau erheblichen 
Widerstand, schlug und trat um sich. Ein Polizeibeamter wurde dabei 
an der Schulter verletzt. Eine ambulante ärztliche Behandlung im 
Krankenhaus Euskirchen war erforderlich. Der Beamte ist zurzeit nicht
dienstfähig. Die Frau aus Hürth muss sich nun wegen einer 
Trunkenheitsfahrt, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und 
Körperverletzung verantworten, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel