Menü Zuhause

Unfallflucht eines betrunkenen Autofahrers

Bad Münstereifel – In der Nacht von Sonntag auf Montag
(03.50 Uhr) befuhr ein 28-jähriger Mann aus Bad Münstereifel die
Landstraße 165 bei Schönau. Aufgrund seines betrunkenen Zustands
touchierte er das Fahrzeug eines ihm entgegenkommenden 49-Jährigen
aus Rheinbach. Dieser informierte sofort die Polizei und fuhr dem
Mechernicher hinterher. Der Unfallverursacher kam im Verlauf einer
Linkskurve von der Fahrbahn ab und beschädigte die dortige
Leitplanke. In Schlangenlinien fuhr er weiter und konnte anschließend
durch die eingesetzten Beamten angetroffen werden. Auf Anhaltezeichen
reagierte er zunächst nicht. Als er nun doch sein Fahrzeug stoppte
und die Beamten ihren Streifenwagen verließen, wollte er erneut
losfahren, was ihm durch den eheblichen Alkoholkonsum jedoch nicht
gelang. Der Mann weigerte sich das Auto zu verlassen und schlug nach
den Beamten, die ihn daraufhin aus dem Auto holten und mittels
Handschellen fixierten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,36
Promille. Dem Mann droht nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht
und Trunkenheit im Straßenverkehr. Sein Führerschein wurde
beschlagnahmt.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel