Menu Home

Urlaub in der Eifel – Umweltschutz an vorderster Stelle

Die Eifel ist der perfekte Ort für einen Kurztrip, besonders wenn man gerne Aktivurlaub macht. Nur wenigen Besuchern der Umgebung ist jedoch bewusst, dass die Eifel umwelt- und sozialverantwortungsbewusst ist und dieses Denken auch in die Tourismusindustrie einfließt.

Umweltbewusster Kurzurlaub

Wie gestaltet man seinen Urlaub so umweltfreundlich wie möglich? Im besten Fall verzichtet man als erstes auf Transportmittel, welche die Umwelt belasten! Das heißt, man verlässt sich auf seine Beine und läuft oder fährt mit dem Rad. Die Eifel ist prädestiniert für einen Urlaub, in dem man wandern und die grüne Umgebung bewundern kann.

Besonders der Geopark Vulkaneifel – ein UNESCO Global Geopark – bietet eine umfangreiche Vielfalt an einzigartigen Landschaften. Die Bezeichnung Geopark bedeutet, dass in diesem Park die geologischen Eigenschaften einer Region erhalten und gepflegt werden, sodass Einwohner und Besucher der Gegend mehr über dieses Erbe lernen können. 2013 gewann die Eifel sogar einen Preis dafür, dass der Schutz der Artenvielfalt in touristische Aktivitäten integriert wird. Auf der Seite von Outdoor Activity wird einer von vielen Wanderwegen in der Eifel beschrieben, bei dem man so wenig CO2 wie möglich produziert.

https://cdn.pixabay.com/photo/2014/02/28/08/20/maar-276640_1280.jpg

Quelle: Pixabay

Umweltbewusstes Leben und Handeln ist aber nicht nur in der Eifel ein großes Thema. Besonders der Bereich Upcycling kam in letzter Zeit immer weiter zum Vorschein. Es eröffnen zunehmend kleine Läden, die Produkte verkaufen, die aus alten Stoffen oder Materialien hergestellt wurden. Das Kölner Möbellabel reditum stellt zum Beispiel Möbel aus Einwegpaletten oder Brettern aus alten Scheunen her. Der Gründer Marc Rexroth fing damit bereits 2011 an, als Upcycling vielen noch kein Begriff war. Das Upcycling Projekt reBubble aus Aachen verarbeitet ebenfalls Reste, nämlich Seifenreste aus Hotels, und macht daraus neue Hartseife.

Soziale Verantwortung

Das Vorgehen besonders größerer Unternehmen wirkt sich zwangsläufig auf die Gesellschaft aus. Umso wichtiger ist es, dass dieser Einfluss der Gesellschaft in keiner Weise schadet. Wer sozial verantwortlich handelt, bewegt sich in sozial akzeptierten Grenzen. Die Eifel geht auch in diesem Fall mit gutem Beispiel voran. Das Hotel Dorint bietet beispielsweise verschiedene Aktivitäten wie Fahrsicherheitstrainings an. Diese werden von Profis durchgeführt und sollen den Teilnehmern unter anderem das Thema Fahrsicherheit näherbringen. Das Unternehmen ProContur aus der Südeifel setzt ebenfalls auf soziale Verantwortung und unterstützt Mitarbeiter mit Schulungen und, falls gewollt, Deutschkursen. In einer Spendenaktion unterstützte die Firma letztes Jahr auch das Eifeltierheim.

https://c.pxhere.com/photos/7e/f7/nature_maar_volcano_vulkaneifel_water_reflection_waters_landscape_sea_fields_maar-1058247.jpg!d

Quelle: Pxhere

Wie beim Umweltbewusstsein beschränkt sich auch die soziale Verantwortung nicht nur auf die Eifel. Das Thema spielt ähnlich wie flache Hierarchien und Empowerment in Unternehmen eine immer größere Rolle. Besonders im Bereich Online-Entertainments ist soziale Verantwortung sehr wichtig. Ein Vorreiter in diesem Bereich ist die Green Gaming Initiative von Mr Green. In seiner Sportwetten-App und dem Online-Casino bietet das Unternehmen jeden Tag abwechslungsreiche Unterhaltung. Doch damit die Nutzer dabei die Kontrolle über ihr Wettverhalten behalten, wurde Green Gaming ins Leben gerufen.

Auch das Projekt „100 %“ des Unternehmens mein-deal.com darf an dieser Stelle nicht fehlen. Die Beteiligten haben sich vorgenommen, nicht nur über Probleme zu reden, sondern diese auch anzugehen und unterstützte vor allem Obdachlose und die Arbeiterwohlfahrt mit Spenden. So können sie bereits mit geringen Mitteln viel erreichen.

Umweltschutz und soziale Verantwortung sind sehr große und wichtige Themengebiete, die zum Glück immer mehr in den gesellschaftlichen Fokus rücken. Für ein gutes Zusammenleben müssen am besten alle zusammenarbeiten und die Eifel ist ein schönes Beispiels dafür, wie gut es funktionieren kann.

Bildquellen:

  • maar: Pixabay

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel