Menü Zuhause

Verfolgungsfahrt endete mit Unfall

Euskirchen (ots) – Mit einem Unfall endete am Dienstag (14.00 Uhr)
die Verfolgung eines flüchtenden Pkw durch die Polizei auf der
Koenenkreuzstraße in Stotzheim. Das Fahrzeug war einer Streife auf
der Roitzheimer Straße in Euskirchen aufgefallen, weil es vorne kein
Kennzeichen hatte. Das hintere Kennzeichen lag als gestohlen ein. Als
der Streifenwagen drehte, beschleunigte der Pkw. Der Fahrer, ein
16-Jähriger aus Euskirchen, fuhr stadtauswärts, wobei er mehrere
Ampeln mit überhöhter Geschwindigkeit bei Rotlicht überfuhr. Dabei
gefährdete er mehrfach andere Autofahrer. Beim Einbiegen von der
Stotzheimer Straße in die Koenenkreuzstraße verlor der Jugendliche
die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen einen geparkten
Pkw, der dabei erheblich beschädigt wurde. Er und sein 18-jähriger
Beifahrer aus Euskirchen versuchten, zu Fuß zu flüchten, konnten
jedoch von den Beamten gestellt werden. Der 16-Jährige war nicht im
Besitz eines Führerscheins und er stand unter Drogeneinfluss. Zudem
war der Pkw nicht versichert und der Fahrer wollte keine Angaben
bezüglich der Herkunft des Pkw machen. Beide Personen wurden zwecks
Personalienfeststellung der Wache zugeführt. Dem 16-Jährigen wurde
eine Blutprobe entnommen und er wurde anschließend in die Obhut der
Mutter übergeben.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel