Website-Icon Presse-Eifel

Verkehrs-Direktionen aus Euskirchen, Bonn und Rhein-Sieg-Kreis arbeiten enger zusammen

BV7F0293

v.l. Polizeidirektor Harald Mertens, Polizeirat Wolfgang Eifinger, Behördenleiter und Landrat Markus Ramers, Polizeirat Michael Brockmann und Polizeioberrat Rainer Müller.

Kreis Euskirchen – Behördenleiter Markus Ramers hat zusammen mit dem Euskirchener Leiter der Direktion Verkehr, Polizeirat Wolfgang Eifinger, eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Direktionen Verkehr aus Bonn, Euskirchen und Rhein-Sieg-Kreis unterschrieben.

„Die Direktionen Verkehr der Polizeibehörden Bonn, Euskirchen und Rhein-Sieg-Kreis beabsichtigten durch gezielten fachlichen Erfahrungsaustausch sowie gegenseitige personelle und technische Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der gemeinsamen Verkehrssicherheitsarbeit leisten zu können“, erklärten Polizeirat Eifinger, Polizeirat Michael Brockmann (Polizeipräsidium Bonn) und Polizeioberrat Rainer Müller (Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis).

Durch personelle Unterstützungs- bzw. Mitwirkungsangebote bei besonderen Einsatzanlässen soll insbesondere dem Umstand Rechnung getragen werden, dass sich verstärkt Phänomene im Verkehrssektor über die Bereichsgrenzen der beteiligten Behörden hinaus entfalten (z. B. Tuningszene, Kradunfälle).

Um den fachlichen und technischen Entwicklungen in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen Rechnung zu tragen, wird ein regelmäßiger Wissenstransfer der Kooperationsbehörden verfolgt.

Die mobile Version verlassen