Menü Zuhause

Vernissage der neuen Ausstellung in der Galerie „Eifel Kunst“

Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2015 23:22 Uhr von Presse-Eifel

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung:  „Wir sind eins! Interkulturell gegen Gewalt + Kriminalität + Rassismus“ am 31. Mai 2015, 15 Uhr.

Leticia Sansores   „Cota“ und Ingreed Martinez, zwei Künstlerinnen, die aus Mexiko stammen und mittlerweile in Köln leben, werben mit ihren Werken für Integration und sprechen sich gegen Gewalt, Kriminalität und Rassismus aus.

Ein interkultureller Dialog, der sich  künstlerisch in Malerei, Reliefs und Skulpturen ausgedrückt. Ungewöhnliche, aber liebenswürdige Farb- und Bildkompositionen, die zum Teil schwarzen Humor beinhalten aber auf jeden Fall sozial- und gesellschaftskritisch sind, lassen den Menschen im Mittelpunkt stehen. Ingreed Martinez zeigt dabei faszinierende Facetten der Schwächen und Stärken  der von ihr dargestellten Menschen.

Leticia Sansores „ Cota“, die mit ihrer lebensfrohen Art und einem großen Ideenreichtum Werke für viele schafft, wird in erster Linie Reliefs und Skulpturen in der Galerie zeigen.

Die Kuratorin der Galerie „Eifel Kunst“ freut sich mit den beiden Künstlerinnen zwei mexikanische Botschafterinnen für gelungene Integration vorstellen zu dürfen und damit auch einen Beitrag zum interkulturellen Dialog zu leisten.

Musikalisch wird die Vernissage von Georg Kaiser aus Kalterherberg gestaltet.

Die Ausstellung ist bis zum 19. Juli 2015 in den Räumen der Galerie „Eifel Kunst“ zu sehen.

Schleidener Straße 1, 53937 Schleiden – Gemünd. Öffnungszeiten: freitags und sonntags 14-18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinarung unter der Telefonnummer 0157 36941876.

Der Eintritt ist frei.

Bildquellen:

  • CIMG0336: Eifel Kunst

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel