Menü Zuhause

Versuchter Fahrausweisautomatenaufbruch am Bahnhof Blankenheim-Wald/Kreis Euskirchen

Aachen, Blankenheim-Wald/Kreis Euskirchen (ots) – Durch einen Bürgerhinweis wurde am 26.11.2016 gegen 09:00 Uhr die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Aachen über einen aufgebrochenen Fahrausweisautomaten am Bahnhof in Blankenheim-Wald im Kreis Euskirchen informiert.

Am frühen Morgen des 26.11.2016 (Samstag), in der Zeit von 01:30 Uhr bis 05:40 Uhr, haben unbekannte Täter den Fahrausweisautomaten des Bahnhofes Blankenheim-Wald unter Gewaltanwendung aus der Verankerung gerissen. Mittels eines Trennschleifers haben die Täter im Anschluss versucht, die Frontplatte zu öffnen, um an die vorhandenen Geldeinnahmen zu gelangen. Auch eine Eisenstange, die am Tatort gefunden wurde, spielte bei der Tathandlung eine Rolle. Um den ca. 500 Kilogramm schweren Fahrausweisautomaten auf einen Holzbalken abstützen zu können, müssen laut Aussage der eingesetzten DB-AG Techniker, technische Hilfemittel oder mehrere Personen eingesetzt worden sein.

Die Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

- Wer hat am Bahnhof Blankenheim-Wald/Kreis Euskirchen am 26.11.16
in der Zeit von 01:30 Uhr - 05:40 Uhr mehrere verdächti-ge 
Personen gesehen und kann sachdienliche Hinweise machen?
- Wer hat einen Lastwagen mit Hubarm oder ähnliche technische 
Hilfsmittel am Bahnhof in Blankenheim-Wald beobachtet?

Sachdienliche Hinweise können an jeder Polizeidienststelle oder bei der Bundespolizei unter der Hotline: 0800 6 888 000 gemacht werden.

Bildquellen:

  • bundespolizeiinspektionaachenbahnhofblankenheim_wald: OTS

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel