Menü Zuhause

Vollsperrung der Hochstraße und Kapellenstraße für die Umgestaltung der Kapellenstraße

Zuletzt aktualisiert am 5. Februar 2015 17:32 Uhr von Presse-Eifel

In Kürze beginnen die Arbeiten zum Ausbau der Kapellenstraße mit der zunächst notwendigen Kanalerneuerung in der Kapellenstraße. Aufgrund der schwierigen Einbindung der neuen Kanalleitung in die bestehende Kanalleitung auf der Hochstraße hat die Stadt sich in Absprache mit der beauftragten Baufirma entschlossen, mit diesen Arbeiten – auch um den Rosenmontagszug nicht zu behindern – erst nach Karneval am 19.02.2015 zu beginnen, da der Kreuzungsbereich Hochstraße/Kapellenstraße für ca. drei Wochen komplett gesperrt werden muss. Für diesen Zeitraum wird auf der Hochstraße zwischen Einmündung Baumstraße und Einmündung Entenpfuhl die Einbahnstraßenregelung aufgehoben, sodass die betreffenden Bereiche der Hochstraße von der Baumstraße bzw. dem Entenpfuhl aus erreichbar sind. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

 

Um eine Wendemöglichkeit zu schaffen, werden in der Hochstraße angrenzend zur Baustelle einige Parkstände gesperrt. Als Entgegenkommen für die Anlieger wird für den Sperrzeitraum zwischen Baumstraße und Entenpfuhl auf die Erhebung von Parkgebühren verzichtet.

 

Ab kommenden Montag wird der Asphalt als vorbereitende Arbeit für den Kanalbau in der Kapellenstraße aufgefräst. Hierzu muss die Kapellenstraße zwischen Hochstraße und Wolfsgasse gesperrt werden. Anliegern ist es möglich, die Kapellenstraße bis Haus Nr. 12 aus Richtung Wolfsgasse zu befahren. Die Sperrung der Kapellenstraße bleibt bis zum Abschluss der Straßenbauarbeiten bestehen.

 

Bildquellen:

  • Vollsperrung Umleitung (Symbolgrafik): Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel