Menu Home

Wertgegenstände in Fahrzeugen animieren Täter zum Diebstahl

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2014 17:14 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen (ots) – Seit Mitte August wurden im Bereich
Euskirchen sieben und in Bad Münstereifel zwei Fahrzeuge
aufgebrochen. Meist wurden Scheiben eingeschlagen, um einen schnellen
Zugriff ins Fahrzeuginnere zu ermöglichen. Auslöser für die Einbrüche
waren hauptsächlich im Fahrzeug belassene Navigationsgeräte. Deshalb
rät die Polizei, die mobilen Navigationsgeräte beim Verlassen des
Fahrzeugs mitzunehmen. Auch sonstige Wertgegenstände sollten nicht
sichtbar im Fahrzeug zurück gelassen werden. Ein geöffnetes
Handschuhfach signalisiert dem potentiellen Dieb, dass es in diesem
Auto nichts zu holen gibt. Die Polizei gibt folgende Tipps:

–    Räumen Sie Ihr Fahrzeug aus – bevor es andere tun! Lassen Sie
keine Gegenstände, die einen Dieb reizen könnten, im Fahrzeug zurück.
Dazu gehören auch Taschen, Bekleidung und die Halterung Ihres mobilen
Navigationsgerätes!

–    Diebe kennen jedes Versteck! Deshalb sind auch der Kofferraum
und das Handschuhfach keine sicheren Aufbewahrungsorte für
Wertgegenstände, wie Ausweis- und Kfz-Papiere, sowie Haus- und
Firmenschlüssel.

–    Gelegenheit macht Diebe! Verschließen Sie auch bei kurzer
Abwesenheit Fenster, Türen, Schiebe- oder Cabriodach und Kofferraum!

Bildquellen:

  • polizei_stop: Polizei

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel