Menü Zuhause

Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet

Kreis Euskirchen (ots) – Am Freitagabend (15.12.2017), gegen 19.00 Uhr,
überraschten die Bewohner eines Einfamilienhauses im
Johannes-Kreuz-Weg in Weilerswist-Metternich bei der Rückkehr nach
Hause zwei Einbrecher. Sie hatten sich an der rückwärtigen
Terrassentür zu schaffen gemacht und flüchteten nach der Entdeckung
durch den Garten. Ins Gebäude gelangten sie nicht. Beide Täter waren
dunkel gekleidet. Eine Person wird als etwa 175-180 cm groß
beschrieben. Neben der kräftigen Statur fielen noch die sehr kurzen
Haare und ein Dreitagebart auf. Kurz zuvor hatte ein weiterer
Anwohner im Johannes-Kreuz-Weg einen vollendeten Einbruch in sein
Wohnhaus festgestellt. In diesem Fall drangen die Unbekannten über
eine rückwärtige Tür gewaltsam ins Haus ein und durchsuchten die
Räumlichkeiten. Sie entwendeten Schmuck, Bargeld und ein
elektronisches Gerät. Gegen 19.07 Uhr wurde eine Hausbewohnerin in
der Keltenstraße in Weilerswist-Metternich durch verdächtige
Geräusche an der Gebäuderückseite auf zwei Männer aufmerksam, die
versuchten über die Terrasse bzw. die Garage ins Gebäude zu gelangen.
Sie flüchteten jedoch noch vor der Tatausführung über ein
Nachbargrundstück. Beide werden wie folgt beschreiben: Etwa Ende 20
Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, schlanke Statur. Etwa 40-50 Jahre
alt, ca. 180 cm groß, dunkle Kleidung, Dreitagebart. Sachdienliche
Hinweise nimmt die Polizei unter Rufnummer 022517990 entgegen.

Bildquellen:

  • Einbruch: DPA

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel