Menü Zuhause

Wohnungseinbrüche: zwei Einbrecher festgenommen

Zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2016 12:54 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen (ots) – Auch zum Jahreswechsel blieben die
Wohnungseinbrecher im Kreis Euskirchen aktiv. Bis zum Sonntagmorgen
(03.01.2016) zählte die Polizei Euskirchen neun Einbrüche in
Wohnungen und Wohnhäuser. Dank der Hinweise aufmerksamer Nachbarn
konnten in der Nacht zum Sonntag jedoch in Weilerswist zwei
Tatverdächtige auf frischer Tat festgenommen werden. Eine Nachbarin
stellte gegen 22.15 Uhr den Einbruch in eine Doppelhaushälfte in der
Karlstraße in Weilerswist fest. Eine rückwärtig gelegene Terrassentür
war aufgebrochen worden. Bei ihrer Nachschau überraschte sie im Haus
zwei Männer, die sofort flüchteten. Dabei sprang einer der beiden aus
einem Fenster im ersten Obergeschoss des Hauses. Anschließend
entfernten sich die beiden mit einem in der Nähe abgestellten Pkw.
Noch vor Erreichen der nahegelegenen Autobahn konnte der Pkw durch
die hinzugerufene Polizei angehalten werden. Die beiden 35 und 28
Jahre alten Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen
hierzu dauern noch an. Ebenfalls von einem Nachbarn überrascht wurden
am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr drei Personen bei einem Einbruch
in ein Einfamilienhaus in der Bachstraße in Weilerswist. Diese
konnten jedoch unerkannt flüchten. Am Neujahrsmorgen gegen 01.15 Uhr
wurden drei Einbrecher in einem Einfamilienhaus am Swisterberg von
den zurückkehrenden Bewohnern überrascht. Auch diese flüchteten. In
diesem Zusammenhang war ein silberner Pkw Kombi aufgefallen, der im
Wendehammer der Straße abgestellt gewesen war. Bei den weiteren
Einbruchstatorten handelt es sich um ein Einfamilienhaus in der
Straße In den Herbstbenden in Kleinbüllesheim, eine Wohnung in einem
Mehrfamilienhaus in der Kölner Straße in Euskirchen,
Einfamilienhäuser in Zülpich-Hoven, Am Baumgarten, in
Mechernich-Firmenich, Zur Wolfshöhle, in Kall, Im Sträßchen sowie
eine Wohnung in einem Haus im Johannesweg in Schleiden-Olef. Es
wurden überwiegend Bargeld und Schmuck gestohlen. Zeugen, die Angaben
zu den Einbrüchen oder zu verdächtigen Beobachtungen im Umfeld der
Tatorte machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in
Euskirchen in Verbindung zu setzen, Tel. 02251-7990.

Bildquellen:

  • Handschellen (Symbolbild): OTS

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel