Website-Icon Presse-Eifel

Wohnwagen brannte völlig aus

ford elw

Schleiden (ots) – Offenbar geriet durch das Zusammenlaufen von Wasser und heißem Öl am Sonntagabend (21.26 Uhr) ein Wohnwagen in Brand.

Ein 38-Jähriger aus Leverkusen hatte in seinem Wohnwagen gekocht. Nach seinen Angaben lief Wasser in eine heiße Pfanne und verursachte eine Stichflamme. Direkt geriet der Wohnwagen in Brand.

Der 38-Jährige konnte sich außerhalb des Wagens in Sicherheit bringen und die Feuerwehr informieren. Zu diesem Zeitpunkt stand der Wohnwagen bereits voll in Flammen.

Trotz des Einsatzes der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf zwei Motorräder nicht verhindert werden. Der Wohnwagen und die beiden Fahrzeuge brannten völlig aus. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein weiterer Wohnwagen so stark beschädigt, dass er unbewohnbar wurde. Durch Verschmelzungen wurden weitere Scheiben und Vorzelte anderer abgestellter Wohnwagen beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden liegt im unteren fünfstelligen Euro-Bereich.

Die mobile Version verlassen