Menü Zuhause

Zwei Alleinunfälle bei Glätte

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2015 18:07 Uhr von Presse-Eifel

Hellenthal (ots) – Bei einem Alleinunfall am Samstagmorgen auf der
L17 bei Sieberath wurden zwei Personen schwer verletzt. Eine
53-jährige Frau aus Hellenthal befuhr gegen 08.45 Uhr mit ihrem Pkw
die L17 in Richtung Reifferscheid. In einer langgezogenen Linkskurve
verlor sie auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der
Pkw geriet ins Schleudern und kam schließlich nach links von der
Fahrbahn ab. Im angrenzenden Straßengraben überschlug er sich
mehrfach und kam total beschädigt auf den Rädern wieder zum Stehen.
Im Pkw wurden die Fahrerin sowie eine 19-jährige Beifahrerin schwer
verletzt. Sie wurden von der Feuerwehr aus dem Pkw geborgen und in
ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw wurde
abgeschleppt.

 

Blankenheim (ots) – Straßenglätte war auch bei einem
Verkehrsunfall am Samstagmorgen auf der B258 bei Blankenheim
mitursächlich dafür, dass zwei Personen verletzt wurden. Gegen 08.45
Uhr befuhr eine 23-jährige Frau aus Blankenheim mit ihrem Pkw die
B258 von Blankenheim in Richtung Ahrhütte. Unmittelbar hinter dem
Ortsende Blankenheim verlor sie ausgangs einer Linkskurve auf
winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw. Das schleudernde
Fahrzeug stieß zunächst gegen eine Verkehrsinsel und von dort nach
rechts in den angrenzenden ansteigenden Böschungsbereich. Der Pkw
überschlug sich, rutschte auf die Fahrbahn zurück und blieb dort auf
dem Dach liegen. Die schwer verletzte Unfallbeteiligte konnte sich
und ihre zweijährige Tochter aus dem Pkw befreien. Während das
Kleinkind glücklicherweise nur leicht verletzt worden war, wurde
seine Mutter vorsorglich mit einem Rettungshubschrauber in eine
Klinik geflogen. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt
werden. Der gesamte Sachschaden wird auf ca. 4500 Euro geschätzt.

Bildquellen:

  • NEF: Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel