Menu Home

Besonders schwerer Fall des Ladendiebstahls

Euskirchen (ots) – Zunächst betrat ein männlicher Tatverdächtiger (schwarze Basecap, schwarzer Corona Mund- und Nasenschutz) den Vodafoneladen in der Fußgängerzone Euskirchen. Dieser lenkte durch ein Beratungsgespräch den Mitarbeiter ab. Kurze Zeit später betraten zwei weitere männliche Tatverdächtige den Verkaufsraum, gingen zielstrebig zur Smartphone-Auslage. Hier rissen beide Tatverdächtigen gleichzeitig jeweils zwei iPhones von den Diebstahlssicherungen und verließen fluchtartig das Geschäft. Unmittelbar darauf brach die Einzelperson das Beratungsgespräch ab und ging langsam in Richtung Ausgang. Hierdurch hinderte er den Vodafone-Mitarbeiter an der schnellen Nacheile. Alle drei Tatverdächtigen konnten mit dem Diebesgut unerkannt entkommen.

Wer kann Angaben zu den abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Fotos finden Sie im Fahndungsportal: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/euskirchen-besonders-schwerer-fall-des-ladendiebstahls

Äußeres Erscheinungsbild: ca. 16 Jahre alt, türkischer Akzent. Mittäter: beide 15 bis 16 Jahre, 165 bis 170 cm bzw. 170 bis 175 cm groß. Südosteuropäische Erscheinung, schmächtig bis schlank.

Hinweise bitte telefonisch an 02251 / 799-570 oder 02251 / 799-0 oder per Email an poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Bildquellen:

  • Radfahrer angefahren und weitergefahren – Polizei bittet um Mithilfe: Polizei Euskirchen

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel