Bitburg – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am heutigen Sonntagmorgen wurde die Polizeiinspektion Bitburg gegen 00:00 Uhr durch die Rettungsleitstelle über einen schweren Verkehrsunfall, in der Dauner Straße in Bitburg, informiert.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 31-Jähriger Fahrzeugführer die Dauner Straße, in Fahrtrichtung Bitburg-Matzen.

In einer Linkskurve verlor der Fahrzeugführer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholeinwirkung die Kontrolle über seinen PKW.
Der PKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne sowie der angrenzenden Friedhofsmauer.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer erheblich alkoholisiert war.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille.

Der Fahrzeugführer wurde durch den Verkehrsunfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Der vorgeschriebene Sicherheitsgurt war zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalls nicht angelegt.

Durch den Aufprall kippten Teile der Friedhofsmauer auf den Friedhof, wodurch mehrere Gräber beschädigt wurden.

Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde beschlagnahmt, eine Blutprobe entnommen.
Die Straßenlaterne wurde ebenfalls erheblich beschädigt.

Im Einsatz befanden sich ein RTW, ein Notarzt, die Feuerwehr Bitburg mit ca. 10 Einsatzkräften, der städtische Bauhof, die Firma Westnetz, sowie zwei Streifenwagenbesatzungen der PI Bitburg.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell