Menu Home

Bombenfund in Euskirchen-Euenheim

Zuletzt aktualisiert am 2. Juli 2021 16:32 Uhr von Presse-Eifel

UPDATE:
Die Entschärfung der Bombe konnte ohne Probleme abgeschlossen werden, die Anwohner können nun in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. 

Am heutigen Freitag, 02.07.2021, wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst in der Nähe der Alten Tuchfabrik bei Euenheim (ehemalige Tuchfabrik Ruhr-Lückerath) ein Bombenblindgänger gefunden. Es handelt sich um eine amerikanische Fliegerbombe (250 kg). Die Entschärfung ist gegen 15.00 Uhr geplant.

Nach Rücksprache mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst wird der umliegende Bereich des Fundorts der Bombe in einem Radius von 300 Metern durch das Ordnungsamt, die Feuerwehr und die Polizei für eine Entschärfung geräumt. Die betroffenen Gebäude müssen bis 14.30 Uhr verlassen werden.

Die betroffenen Bewohner werden gebeten, möglichst bei Familie oder Bekannten unterzukommen. Für die Bewohner, die nicht bei Familie oder Bekannten unterkommen können, wird eine Sammelstelle in der Marienschule eingerichtet, in der sie sich bis zum Ende der Entschärfung aufhalten können. Auf die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie wird ausdrücklich hingewiesen.

Radius

Die Zugangsstraßen des Evakuierungsbereichs, insbesondere die Josef-Ruhr-Straße, werden ab 14.00 Uhrvollständig gesperrt. Eine Sperrung der Kommerner Straße ist nicht erforderlich.

Während der Entschärfung muss auch die Bahnlinie Richtung Eifel kurzzeitig gesperrt werden.

Über das Ende der Entschärfung wird erneut informiert. Erst danach ist für die betroffenen Menschen eine Rückkehr in ihre Wohnungen möglich.

Aktuelle Informationen sind auf den Social-Media-Kanälen (Facebook und Instagram) der Stadt Euskirchen zu finden.

Euskirchen war im zweiten Weltkrieg Ort umfangreicher Kampfhandlungen. Daher ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Bombenfunden gekommen und dies wird auch weiterhin so sein. Da aktuell in vielen Bereichen der Stadt Bautätigkeiten stattfinden, kann es zu einer Häufung von Funden kommen.

Bildquellen:

  • Radius: Stadt Euskirchen

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel