Daun – Baumstamm auf Straße gefallen, Polizei legt selbst Hand an

Dass die Polizei bekannter Weise in jeder Lebenslage helfend eingreift, ist ja bekannt. Am 09.12.2022 mussten sie aber auf der Landstraße zwischen Daun und Daun-Neunkrichen sogar sich einer Motorsäge bedienen.

Was war geschehen?
Ein Verkehrsteilnehmer meldete sich gegen 15:08 Uhr fernmündlich auf der Polizeiinspektion Daun und teilte mit, dass auf der L 28 zwischen Daun und Daun-Neunkirchen eine „Baumscheibe“ auf der Fahrbahn liege.

Ob diese bei Arbeiten aus dem angrenzenden Wald auf die Fahrbahn gerollt oder von einem Holztransporter auf die Fahrbahn gefallen war, konnte nicht angegeben werden.

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie vor Ort einen etwa 60 x 50 cm großen und geschätzt 80 kg schweren Teil eines Baumstammes auf der Fahrbahn vorfanden.
Es war zu vermuten, dass dieser beim Transports in irgendeiner Art und Weise von einem Fahrzeug gefallen war.
Hinweise auf den „Verlierer“ ergaben sich keine.

Um die Gefahr zu beseitigen, zögerten die Beamten nicht lange, liehen sich im nächst gelegenen Ort eine Motorsäge aus und „zerlegten“ den Baumstumpf.

Im Anschluss transportierten sie diesen von der Fahrbahn und beseitigten somit die Gefahr. Nach einer eigens durchgeführten Säuberung der Fahrbahn, war diese wieder gefahrlos befahrbar.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell