Menü Zuhause

Elternbeiträge für Offene Ganztagsschule für Januar aussetzen

Die Sozialdemokraten in Bad Münstereifel sprechen sich dafür aus, die Elternbeiträge für die Offene Ganztagsschule für den Monat Januar auszusetzen.

„Grundsätzlich sind wir der Auffassung, dass Bildungsangebote kostenfrei sein müssen. Jedenfalls sollten die Beiträge aber für diesen Januar ausgesetzt oder erstattet werden. Schließlich werden die Einrichtungen bis Ende des Monats für die Allermeisten nicht wieder ihre Türen öffnen.“ beschreibt SPD-Fraktionsvorsitzender Karl Michalowski die Motivation der Initiative.

Karl Michalowski
SPD-Fraktionsvorsitzender Karl Michalowski

Nach Informationen der kurstädtischen Genossen habe sich die NRW-Landesregierung mit den kommunalen Spitzenverbänden über eine Aussetzung der Elternbeiträge für den Monat Januar 2021 geeinigt. Entscheiden kann das jedoch nur die Kommune vor Ort.

Anders als zum ersten Lockdown im Frühjahr des letzten Jahres, werden die Kindertageseinrichtungen dieses Mal nicht offiziell geschlossen. Die Landesregierung fordert die Eltern lediglich dringend auf, ihre Kinder nicht in die Betreuung zu bringen.

Das verlagere die Verantwortung alleine auf die Eltern und bringe diese darüber hinaus in teilweise kritischen Rechtfertigungsdruck, kritisiert Michalowski.

„Arbeitgeber verweisen darauf, dass die Kitas nicht geschlossen sind. Und Eltern müssen nun gegenüber ihrem Arbeitgeber rechtfertigen, warum sie ihre Kinder zu Hause betreuen müssen.“

Eltern hätten nach Auffassung des SPD-Politikers in Pandemiezeiten große Herausforderungen zu schultern. Da würde die Erstattung der Elternbeiträge für den Monat Januar 2021 lediglich eine finanzielle Anerkennung der Herausforderungen bei den Eltern darstellen. Diese Anerkennung solle Bad Münstereifel durch einen entsprechenden Beschluss auf den Weg bringen.

Bildquellen:

  • Geld: SPD Bad Münstereifel

KategorienPresse-Eifel Politik SPD

SPD Bad Muenstereifel