Menü Zuhause

Führerschein weg

Euskirchen (ots) – Mittwochnachmittag (17.20 Uhr) übersah ein 37 jähriger Koblenzer den Anhaltevorgang eines vorrausfahrenden Jeeps und fuhr mit seinem Hyundai hinten auf. Zur Entschuldigung gab er an, dass er aufgrund der beschlagenen Frontscheibe zu spät bemerkte, dass der 54 jährige Bochumer am Kreisverkehr Kölner Straße/Stresemannstraße anhalten musste. Es entstand sehr geringer Sachschaden. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass die Atemluft des Koblenzers nach Alkohol roch. Ein Test ergab 0,82 Promille. Zudem gab er freiwillig zu, auch regelmäßig Marihuana zu konsumieren. In den Räumen der Polizeiwache Euskirchen wurde ihm Blut entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel