Gerolstein – Wintereinbruch und Schneefall im Vulkaneifelkreis

Seit dem Mittag schneit es im Vulkaneifelkreis und es passiert ein Unfall nach dem anderen.
Allein jetzt schon um 16:00 Uhr mussten die Beamt*innen zu etwa 10 Unfällen ausrücken.

An vielen Stellen, sogar auf Bundesstraßen, so im Bereich von Gerolstein-Lissingen und Oberere-Stroheich stockt der Verkehr, weil sich auf schneebedeckten Fahrbahnen Fahrzeuge, PKW's und LKW's festgefahren haben.

Zu einem Unfall, der grade noch so glimpflich ausging mussten die Beamt*innen der Polizeiwache Gerolstein im Bereich der Ortslage von Dohm-Lammersdorf.

Hier war ein Fahrzeugführer aus dem Großraum Köln mit seinem Jeep, welcher erschreckender Weise nur mit Sommerreifen ausgerüstet war auf schneebedeckter Fahrbahn ins Rutschen gekommen und im Gegenverkehr frontal mit einem Schneeräumfahrzeug kollidiert.

Es war der geringen Geschwindigkeit des Räumfahrzeuges und der guten und sofortigen Reaktion des Räumfahrzeugfahrers zu verdanken, dass es nicht zu einem schwerwiegenden Unfall kam.

Spätestens jetzt sollte bei diesem Wetter jedem bewusst sein, dass Winterreifen erforderlich sind.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell