Menü Zuhause

Gruppe junger Männer begeht Sachbeschädigungen

Kall-Scheven (ots) – Donnerstagabend (23.50 Uhr) meldeten Zeugen mehrere junge Männer, die grölend durch das Dorf zogen. Der Zeuge war auf die Personen aufmerksam geworden, da sie eine Fritteuse gegen eine Hauswand warfen und dieses einen lauten Knall erzeugte. Als er nach den Verursachern schaute, erkannte er ein Feuer in der hölzernen Bushaltestelle an der Klausentalstraße. Offenbar hatten die Personen dieses Feuer zuvor entzündet. Der Zeuge löschte den Brand. Es wurden auch mehrere Hinweisschilder beschädigt. Offensichtliche hatten die Verursacher auf ihrem Weg Frittenfett verloren. Diese Spur führte vom Bürgerhaus bis zum Wohnhaus des Zeugen auf der Wallenthaler Straße. Am Bürgerhaus wurde mit einem Stehtisch in einen Schaukasten eingeworfen. Aufgrund der Personenbeschreibung konnten vier Männer aus Mechernich und Kall im Alter von 15 bis 25 Jahren als vermeintliche Tatverdächtige festgestellt werden. Gegen die vier jungen Männer wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel