Menü Zuhause

Integrative Kriminalitäts- und Verkehrskontrollen im Grenzraum

Kreis Euskirchen (ots) – Im Grenzgebiet zum Königreich Belgien und den Niederlanden fanden am gestrigen Donnerstag (07.11.2019) gezielte Kontrollen hinsichtlich der Hauptunfallursache Geschwindigkeit statt. An drei Messstellen (Losheim an der Bundesstraße 266; Herhahn ebenfalls im Verlauf der Bundesstraße 266 und in Kall auf der Keldenicher Straße) fanden entsprechende Messungen statt. Insgesamt wurden 53 Verwarngelder und 22 Ordnungswidrigkeitenanzeigen erhoben beziehungsweise gefertigt. Negativer Spitzenreiter an der Kontrollstelle Losheim war eine Messung mit vorwerfbaren 98 km/h bei erlaubten 50 km/h. Kontrollstelle Herhahn: Vorwerfbare 120 km/h in einer 70-er Zone. Kontrollstelle Kall: Vorwerfbare 95 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften mit erlaubten 50 km/h.

Bildquellen:

  • GerasT: OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel