Menu Home

Motorrad stand in Flammen

Kall (ots) – Dienstagabend (22.05 Uhr) bemerkte der Fahrzeugeigentümer einen Lichtschein durch das Glasfenster seiner rückwärtigen Eingangstür. Als er nach dem Lichtschein schaute, bemerkte er sein in Flammen stehendes Motorrad. Das Fahrzeug war unter einer Überdachung vor dem Eingang abgestellt. Sofort wurde die Feuerwehr über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und zur Keltenstraße gerufen. Während der Anfahrt versuchte man mit eigenen Mitteln den Brand zu löschen. Kurz vor Eintreffen der Feuerwehr gelang dies. Durch das Feuer wurde das Krad völlig zerstört. Durch die Hitze- und Rußentwicklung waren Betonteile der Überdachung sowie die Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen worden. Da das Motorrad schon mehrere Wochen nicht bewegt wurde, ist eine Selbstentzündung auszuschließen. Der Brandort wurde beschlagnahmt und die Polizei ermittelt hinsichtlich der Brandursache.

Bildquellen:

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel