Menü Zuhause

Nordic-Walking-Routen sollen in der Kurstadt reaktiviert werden

Die Sozialdemokraten setzen sich für die Ausdauersportart im Bad Münstereifeler Stadtgebiet ein. Dazu soll die Infrastruktur instandgesetzt werden.

Im Stadtgebiet sind neun Nordic-Walking-Routen des Deutschen Skiverbands (DSV) ausgewiesen. Diese befinden sich in reizvoller Landschaft der Nordeifel. „Leider sind die Wegweisung sowie die Informations- und Übungstafeln nach vielen Jahren in einem schlechten und oft unbrauchbaren Zustand, wenn sie denn noch vorhanden sind.“ berichtet SPD-Fraktionschef Karl Michalowski. Offenbar sind die Routen ursprünglich durch private Firmen gesponsert worden. Laut Beschilderung war auch der Kreis Euskirchen und der Kreissportbund beteiligt. Die Routen sollen durch den DSV zertifiziert sein. Offensichtlich wird das nicht regelmäßig geprüft.

Die SPD-Fraktion hat beantragt, die Routen nun wieder zu reaktivieren. Nach den Vorstellungen der Genossen könnten diesmal auch öffentliche Fördermittel im Rahmen der Sportförderung oder des Tourismus beantragt werden. Ferner sei zu überlegen, wie ein nachhaltiges Instandhaltungskonzept seitens der Stadtverwaltung aussehen könnte. 

Als freies Gesundheitsangebot für alle sowie als touristische Attraktion erachten die Sozialdemokraten die Reaktivierung und dauerhafte Bereithaltung der Nordic-Walking-Routen für notwendig. „Bewegung ist ein Element der fünf Kneipp-Säulen, daher sollten wir entsprechend vielseitige Angebote als Kurstadt bereithalten.“ so Michalowski. 

Bildquellen:

  • IMG_4072: SPD BaM

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

SPD Bad Muenstereifel