Menü Zuhause

PKW gestohlen, Unfall verursacht und abgehauen

Hellenthal (ots) – Samstagabend (20.00 Uhr) bemerkte eine 79-Jährige Fahrzeughalterin den Verlust ihres Autoschlüssels. Als sie auf ihrem Hof nach dem Pkw schaute, bemerkte sie, dass auch er verschwunden war.

Offenbar hatte ein 17-Jähriger flüchtiger Bekannter den Schlüssel an sich genommen und war mit dem Fahrzeug davongefahren. Am frühen Sonntagmorgen (01.30 Uhr) verunglückte dieser Pkw auf der Landstraße 265 zwischen Olef und Nierfeld. Nach Zeugenaussagen überholte dieses Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit den Pkw des Zeugen und kam in Anschluss von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer.

Als die Zeugen Hilfe leisten wollten, wurden sie barsch abgewiesen. Anhand der Personenbeschreibung handelte es sich offenbar um den 17-Jährigen. Dieser verließ sein Fahrzeug und flüchtete in Richtung Nierfeld. Hier fand er in einer Hofeinfahrt das offene Fahrzeug in einer Hofeinfahrt an der Luxemburger Straße.

Er nutzte die Gelegenheit und stahl das dieses Fahrzeug. Nun kehrte er nach Hellenthal zurück und legte sich in einem Wohnwagen schlafen. Hier konnte nach Hinweis der 79-Jährigen ersten Geschädigten der 17-Jährige durch die Polizei am Sonntagmorgen vorläufig festgenommen werden. In seiner anschließenden Vernehmung gestand der 17-Jährige abgängige Jugendliche. Das Firmenfahrzeug konnte unbeschädigt an den Nierfelder zurückgegeben werden.

Das Fahrzeug der Hellenthalerin wurde total beschädigt. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem jungen Mann um die Person handelt, die letzte Woche bereits ein Fahrzeug gestohlen hatte und in Roggendorf an einem weiteren Pkw einen Vorderreifen demontierte und diesen auf das gestohlen Fahrzeug aufziehen wollte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft soll ein Untersuchungshaftbefehl gegen den 17-Jährigen beantragt werden.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel