Menü Zuhause

Sanierungstreff Kreis Euskirchen – Veranstaltungen im April

Zuletzt aktualisiert am 1. März 2020 16:33 Uhr von Presse-Eifel

Im Rahmen des Sanierungstreffs Kreis Euskirchen finden im April 2015 die nächsten beiden Informationsveranstaltungen statt.
Der „Sanierungstreff Kreis Euskirchen“ möchte interessierten Eigenheimbesitzern und Mietern diese Themen nahe bringen. Die Teilnehmer werden umfassend informiert über Einsparpotentiale und Möglichkeiten in ihren eigenen vier Wänden, von dem Austausch der Pumpen, bis hin zur energetischen Sanierung. Eigenheimbesitzer mit der Absicht zu sanieren, sollen qualifiziert auf die Sanierung ihres Wohngebäudes vorbereitet werden. Weitere Informationen finden Sie unter:

Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei der Klimaschutzmanagerin Kreis Euskirchen, Astrid Müller (02251-15977 oder astrid.mueller@kreis-euskirchen.de).

Die beiden Veranstaltungen im April beinhalten die folgenden Themen:

Stromerzeugende Heizung
Astrid Müller, Klimaschutzmanagerin Kreis Euskirchen
Die ökologischen Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) liegen auf der Hand. Während man bei konventioneller Technik einen Großteil der Energie verschwendet, wird diese in KWK-Anlagen sinnvoll genutzt. Damit können rund 35 % der Rohstoffe eingespart und CO2-Emissionen vermieden werden. Aber auch aus wirtschaftlicher Sicht ist der Einsatz von KWK von Vorteil. Wenn gleichzeitig Wärme und Strom produziert wird, spart man gleich doppelt. Zum einem durch den eingesparten Brennstoff im Heizkessel, zum anderen durch die eingesparten Strombezugskosten bei Eigenerzeugung. In der Veranstaltung erhalten Sie Informationen, ob KWK für Sie interessant ist.
Mittwoch, 22. April 2015 19:00 Uhr / Kall, Rathaus, Raum 33, 2.OG

Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden
Karl-Heinz Schweidler; Energieberater & zugelassener Sachverständiger für Baudenkmal
Die Sanierung von Baudenkmalen muss anders betrachtet werden als eine normale Bausanierung. Bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen an Baudenkmalen spielt die Bauphysik und Materialauswahl eine sehr große Rolle, um Folgeschäden zu vermeiden. Ebenso muss die Denkmalbehörde mit einbezogen werden und es sollte so viel wie möglich von der vorhandenen Bausubstanz erhalten bleiben. Aus diesen Gründen dürfen nur anerkannte Sachverständiger, die befähigt sind, die „energetische Fachplanung und Baubegleitung“ sowie die Bestätigungen zur Antragstellung und zur Durchführung für Baudenkmale im Sinne der Energieeinsparverordnung durchzuführen, KFW Fördergelder beantragen. Relevante Fragestellungen werden von Herrn Schweidler anhand von Beispielen erläutert.
Mittwoch, 29. April 2015 19:00 Uhr / Nettersheim, Holzkompetenzzentrum

Der „Sanierungstreff im Kreis Euskirchen“ wird organisiert durch das interkommunale Klimaschutzteam, bestehend aus Vertretern der Gemeinde Blankenheim, der Gemeinde Hellenthal, der Gemeinde Kall, der Gemeinde Nettersheim, der Stadt Schleiden und des Kreises Euskirchen.

Wenn Sie weiteren (Vorort) Beratungsbedarf haben, melden Sie sich bei der ENERGIEAGENTUR EIFEL.
So einfach geht’s: Vereinbaren sie telefonisch mit unserem Energieberater Herrn Manfred Scheff einen Termin. Schon während des Termingespräches werden ihre individuellen Gegebenheiten abgefragt, sodass sich unser Berater optimal auf das Beratungsgespräch bei ihnen vorbereiten kann. Während des Beratungsgespräches werden Sie umfassend zu ihren Fragestellungen informiert.
Bei Interesse wenden sie sich an die ENERGIEAGENTUR EIFEL 02486 8028412 oder direkt an den Energieberater des Kreises Euskirchen Herrn Manfred Scheff 02486 8028050.

Gefördert durch / in Kooperation mit:
ENERGIEAGENTUR EIFEL
VHS Kreis Euskirchen
EnergieAgentur NRW
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
Wald & Holz Eifel e. V.

Bildquellen:

  • Bild Werkzeuge_Copyright_Budzynski_80_KreisEU: Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel