DSC 1997

Schwerer Unfall bei Weilerswist: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

UPDATE: 14. Mai 2024 23:32

Ein 19-jähriger Motorradfahrer ist bei einem schweren Unfall zwischen Metternich und Weilerswist schwer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Unfallhergang und Details

Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 16:35 Uhr auf der L163. Der 19-Jährige war aus Weilerswist kommend in Richtung Metternich unterwegs. Nach Angaben der Euskirchener Polizei überholte der junge Kradfahrer zunächst einen Mercedes-SUV und setzte dann zu einem weiteren Überholmanöver an. In einer langgezogenen Rechtskurve kollidierte er mit einem BMW M2.

Der 23-jährige Fahrer des BMW, der aus dem Rhein-Sieg-Kreis stammt, hatte keine Chance, die Kollision zu vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls touchierte der BMW mit der Beifahrerseite die Leitplanke. Der Reifen des BMW sprang von der Felge, und das Motorrad des 19-Jährigen wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Rettungseinsatz und Folgen

Nach der notärztlichen Versorgung an der Unfallstelle wurde der schwer verletzte Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 3 in die Bonner Uniklinik geflogen. Der Autofahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Gemeindebrandinspektor Jürgen Schmitz berichtete, dass knapp 30 Feuerwehrleute im Einsatz waren. Die Löschgruppen aus Weilerswist, Metternich und Müggenhausen arbeiteten unter der Leitung von Thomas Kurz.

Dieser tragische Vorfall unterstreicht die Notwendigkeit, stets aufmerksam und vorsichtig zu fahren, insbesondere bei Überholmanövern und in unübersichtlichen Kurven. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

  • DSC 1986
  • DSC 1990
  • DSC 1991
  • DSC 1992
  • DSC 1997
  • DSC 2002
  • DSC 1988
  • DSC 1989
  • DSC 1993
  • DSC 1994
  • DSC 1995
  • DSC 1998
  • DSC 2004
  • DSC 2008