Menu Home

SVE setzt mehr Busse ein

Die Schulen in Euskirchen nehmen stufenweise den Präsenzunterricht wieder auf. Seit dem 11. Mai sind an den Schulformen der Sekundarstufe 1 neben der Jahrgangsstufe 10 ein bis zwei weitere Jahrgänge rollierend in der Schule und an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe ist die Qualifikationsphase 1 in der Schule.

Nach dem Haupttermin für die Abiturprüfungen kommen ab dem 26.05. weitere Schüler im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten an den Schulen hinzu.

Deshalb fahren jetzt auch wieder mehr Schülerinnen und Schüler mit den Stadtbussen zur Schule. Damit dieses reibungslos klappt, setzt die stadteigene Verkehrsgesellschaft SVE wieder mehr Busse morgens und mittags zu den Verkehrsspitzen ein. Die SVE rechnet damit, dass ca. ein Drittel des sonst üblichen Schüleraufkommens die Busse nutzen wird. Es werden ab dem 26.05.2020 wieder alle im Fahrplan veröffentlichten Schulfahrten angeboten. Diese sind in allen Fahrplänen mit einem “S“ gekennzeichnet.

Die Linien 860 und 870 fahren weiterhin nicht an Freitagen und Samstagen, sodass montags bis freitags um 22:05 Uhr die letzten Busse ab Euskirchen Bahnhof fahren und samstags ist um 20:05 Uhr die letzte Abfahrt am Bahnhof.

Die SVE bittet die Schülerinnen und Schüler sich möglichst gleichmäßig auf alle eingesetzten Busse zu verteilen und in den Bussen möglichst großen Abstand zueinander einzuhalten. In den SVE-Bussen und auch an den Haltestellen besteht die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die vordere Tür bleibt bei den Stadtbussen nach wie vor geschlossen, sodass der Ein- und Ausstieg durch die hintere Tür erfolgt. Beim Halt an den Haltestellen sollen zunächst die Fahrgäste aussteigen und anschließend die neuen Fahrgäste einsteigen.

Das KundenCenter der SVE am Euskirchener Bahnhof steht zu den üblichen Öffnungszeiten für Rückfragen sowie für den Kauf der Fahrausweise zur Verfügung.

Bildquellen:

  • SVE: SVE

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel