Menü Zuhause

Telefonbetrüger leider erfolgreich

Kall (ots) – Samstagvormittag (11.25 Uhr) erstattete eine 55- Jährige aus Kall Strafanzeige wegen Betruges. Sie war bereits am Donnerstag von einer Frau angerufen worden. Diese gab sich als eine Nachbarin aus und verlangte Hilfe nach einem Verkehrsunfall in Düsseldorf. Sie brauche zum Kauf eines neuen Fahrzeuges einen unteren fünfstelligen Euro-Betrag. Die Hälfte würde sie per Banküberweisung der Helfenden zukommen lassen. Den anderen Betrag bar übergeben. Da die Betrogene vom Sprachbild davon ausging es handele sich tatsächlich um eine Nachbarin, übergab sie den Bargeldbetrag einem Boten. Als am nächsten Tag noch keine Überweisung der vermeintlichen Nachbarin eingegangen war, kontaktierte sie diese. Die Nachbarin hatte nie um Hilfe gebeten.

Der Bote kann wie folgt beschrieben werden:

   - ca. 1,75 cm groß
   - 30 bis 40 Jahre alt
   - deutsch
   - vollschlank
   - blaue Augen
   - Glatze mit kurzem Haarkranz
   - weißes T-Shirt
   - schwarze Hose
   - schwarze Sonnenbrille 

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel