Menü Zuhause

„Ton-Fabrik“ geht auf Tour

Zuletzt aktualisiert am 9. März 2016 19:31 Uhr von Presse-Eifel

Samstag, 29. August, 21 Uhr letzte Vorstellung in der Kultur- und Freizeitfabrik: „Goodbye Zikkurat“ – Heinrich Wolf will konzeptionell neue Wege gehen: „Wir bieten aber auch in Zukunft gute Unterhaltung für Eifel und Börde“

Mechernich-Firmenich – Die Ton-Fabrik als feste Einrichtung in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat schließt ihre Tore. Stattdessen geht Disco-Macher Arnold Tilz mit neuem Konzept und hoffentlich auch mit seinem treuen Ü-30-Stammpublikum auf Tour. Das Programm nennt sich „Ton-Fabrik unterwegs“ und startet voraussichtlich im September mit einer großen Ü-30-Party. Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Zikkurat-Geschäftsführer Heinrich Wolf bedauert den Fortgang der „Ton-Fabrik“, steht aber bereits in Verhandlungen mit potenziellen Nachfolgern: „Wir sind optimistisch.“ Man werde das Großdisco-Konzept, wie es seit zehn Jahren von Arnold Tilz und Partnern in der Zikkurat betrieben wurde, so nicht Eins zu Eins übernehmen: „Wir werden konzeptionell neue Wege beschreiten.“

„Das geänderte Ausgehverhalten der Leute hat unsere wirtschaftliche Basis verschlechtert“, sagte Arnold Tilz der Presse: „Das Dilemma in der Gastronomie hat doch mit dem Rauchverbot angefangen. Ich bin nur ein weiterer von vielen Gastronomen und Betreibern der Region, die die  Reißleine schon lange vor mir gezogen haben“.

Am Samstag, 29. August, ab 21 Uhr gibt die Ton-Fabrik ihre große Abschiedsparty unter dem Motto „Goodbye Zikkurat“. Bereits am kommenden Samstag, 22. August, wird das Ü-30-Publikum in der Ton-Fabrik mit dem Nachtschwärmer-Programm von Michaele und Udo Braun verwöhnt.

Mit seinem neuen Konzept „Ton-Fabrik unterwegs“ will Arnold Tilz verschiedene Hallen und Säle im Kreis Euskirchen bespielen: „Ich bin aus der Eifel und mache Unterhaltung für die Eifeler. Die Ton-Fabrik bleibt der Region treu.“

Darüber hinaus will Arnold Tilz mit seiner Mannschaft auch andere Großveranstaltungen im Kreis Euskirchen aufziehen, zum Beispiel an Weiberfastnacht, zu Halloween und an Silvester: „Auch Konzerte sind für uns ein Thema!“

Heinrich Wolf sagte der Presse, er bedaure den Weggang der Ton-Fabrik nach zehn Jahren außerordentlich, aber man werde Nachfolger finden und neue Konzeptionen finden, die Eifel und Börde auch in Zukunft gute Unterhaltung in der Zikkurat bieten.

pp/Agentur ProfiPress

id 21785

Bildquellen:

  • Goodbye Nah: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel