Menü Zuhause

Vier Verletzte nach Wohnungsbrand

Zuletzt aktualisiert am 9. März 2016 19:28 Uhr von Presse-Eifel

Mechernich-Roggendorf (ots) – Ein Wohnungsbrand in einem
Mehrfamilienhaus auf der  Landstraße forderte Mittwochnacht (02.08
Uhr) vier verletzte Bewohner. Mehrere Personen mussten von der
Feuerwehr aus dem Haus in Sicherheit gebracht werden. Eine 28-jährige
Frau und ihre beiden Kinder (6 Jahre und 1 Jahr alt), sowie ein
25-jähriger Mann wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins
Krankenhaus gebracht. Zwei Polizeibeamte, die ebenfalls ins
Krankenhaus mussten, konnten nach einer Untersuchung ohne
gesundheitliche Beeinträchtigungen entlassen werden. Das Feuer war in
der Küche einer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen. Nach ersten
Erkenntnissen hatte sich in einer Pfanne heißes Fett entzündet. Das
Haus wird von insgesamt 25 Personen bewohnt. Während der
Löscharbeiten war die innerörtlich verlaufende Straße bis 3.52 Uhr in
beide Richtungen gesperrt. Die betroffene Wohnung ist aufgrund
starker Verrußung nicht mehr bewohnbar. Alle anderen Wohnungen können
wieder genutzt werden. Der Schaden wird auf über 10.000 Euro
geschätzt. Der Brandort wurde zwecks polizeilicher Ermittlungen
beschlagnahmt.

 

id 16682

 

 

Privat Video:

(Privat Bild und Videomaterial: Thomas Tampier)

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel