Menu Home

Weitere Kontrollaktion: 40 Geschwindigkeitsverstöße geahndet

Zuletzt aktualisiert am 17. September 2020 09:43 Uhr von Presse-Eifel

Mechernich-Obergartzem (ots) – Nach einem Verkehrsunfall vom vergangenen Sonntag (13.09.2020) mit zwei schwer verletzten Kradfahrern auf der Bundesstraße 266, wurde diese im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle überwacht. 

Im Rahmen der Kontrolle wurden 40 Geschwindigkeitsverstöße geahndet. 

Negativer Spitzenreiter war ein 35-Jähriger aus Euskirchen, der die Bundesstraße 266 bei erlaubten 70 km/h mit einer Geschwindigkeit von 125 km/h befuhr. Ihm droht ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot. 

Weiterhin wurde im Rahmen der Kontrolle ein 22-Jähriger aus Euskirchen angehalten, der sich augenscheinlich mit einer gefälschten italienischen Identitätskarte auswies. Der Beschuldigte wurde zum Zweck der Identitätsfeststellung der Polizeiwache Euskirchen zugeführt. Die Ermittlungen dauern diesbezüglich noch an.

Bildquellen:

  • Kontrolle: Polizei Euskirchen

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel