Menü Zuhause

Zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam

Kall-Wahlen (ots) – Donnerstagnachmittag (17 Uhr) kam es zwischen einem 21-Jährigen und einem 32-Jährigen zu einem Streit. Beide Wahlener setzten sich zunächst verbal auseinander. Im Verlauf des Gesprächs zog der 21-Jährige einen Schlagstock und schlug damit um sich. Seinen Kontrahenten traf er damit nicht. Danach gingen beide vorerst wieder in ihre Wohnungen zurück.

Kurze Zeit später erschien der 21-Jährige vor der Wohnung seines Widersachers und warf einen Hammer durch das geschlossene Wohnzimmerfenster. Durch diesen Wurf wurde Niemand verletzt.

Die hinzugerufene Polizei konnte noch einen „Wurfstern“ und einen Baseballschläger beim 21-Jährigen sicherstellen.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille beim Angreifer. Der Mann war nicht zu beruhigen und drohte im Beisein der Polizei weitere Straftaten an. Zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel