Menü Zuhause

Bilderbuchstart mit Sommerfest

Zuletzt aktualisiert am 15. Juni 2015 21:19 Uhr von Presse-Eifel

Neu gegründeter Förderkreis der SG Rotbachtal erlebte großen Zuspruch – Jugendarbeit wird künftig finanziell

unterstützt – Hilfe für Mitglieder aus soziale schwachen

Familien – Filipponi: „Keiner bei uns wird ausgeschlossen“

 

Mechernich-Glehn – Einen besseren Start hätte sich der neu gegründete Förderkreis zur Unterstützung der Jugendarbeit in der Fußball-Spielgemeinschaft Rotbachtal auf der Sportanlage in Glehn nicht wünschen können. Zum Sommerfest, dessen Erlös als Startkapital ausschließlich der Jugendarbeit zukommen soll, lachte die Sonne vom Himmel. Auch über zu wenig Besucher konnten sich die Organisatoren nicht beklagen, die für deren Unterhaltung sowie Verpflegung bestens gesorgt hatten.

 

Viel Zeit nahm sich Bürgermeister Dr. Hans Peter Schick, der das große Engagement der SG in Sachen Jugendarbeit lobte. Diese ehrenamtliche Arbeit verdiene höchste Anerkennung. Die Unterstützung der Jugendarbeit sei gerade in heutiger Zeit wichtig, in der es immer schwieriger werde, die Menschen für ein ehrenamtliches Engagement zu begeistern. Dr. Schick: „Mit der Zahl der Kinder und Jugendlichen sinkt auch die Zahl der Ehrenamtler.“ Hinzu komme noch das Problem, dass die Möglichkeiten einer Unterstützung durch die Stadt immer stärker eingeschränkt würden. Umso lobenswerter sei es, dass Vereine die Pflege der Sportplätze für eine relativ bescheidene Entschädigung übernehmen, so Dr. Schick. Mit der Gründung des Förderkreises packe der Sportverein das Finanzproblem nun selbst an.

 

Beim Sommerfest auf dem Glehner Sportplatz herrschten Hochbetrieb und ein emsiges Treiben: Bei einer Fußball-Olympiade, beim Torwandschießen, beim Ball-Slalom und vielen anderen Spielen konnten die Nachwuchskicker ihre Geschicklichkeit und ihre Fußballkünste unter Beweis stellen. Werner Ley von der Kaller Firma Sport Brang hatte hinter einem Fußballtor ein Radargerät aufgestellt, mit dem die Ball-Geschwindigkeit beim Torschuss gemessen wurde. Beim Geschwindigkeitswettbewerb konnten die SG-Nachwuchskicker zwei Freiplätze für ein dreitätiges Fußballcamp zu gewinnen.

 

„Wir haben keine Mühen gescheut und auch viel Hilfe von Sponsoren bekommen“, berichtete der Vorsitzende der SG Rotbachtal, Sandro Filipponi, der das Fest mit einem großen Helferstab professional vorbereiten hatte. Beide großen Banken hätten die Veranstaltung großzügig unterstützt. Das war beim Fest nicht zu übersehen. Alle Akteure trugen rote T-Shirts mit der Aufschrift „Dein Verein“, die der Hauptsponsor zur Verfügung gestellt hatte. Auf Unterstützung sei der Verein auch angewiesen, so Filipponi, denn mit über 100 Kindern und Jugendlichen habe die SG Rotbachtal die größte Nachwuchsabteilung in der Stadt Mechernich. Dies sei natürlich auch mit außergewöhnlichen finanziellen Belastungen verbunden, die allein durch Mitgliedsbeiträge nicht zu schultern seien. Deshalb habe der SG-Vorstand im Januar beschlossen, den „Förderkreis Jugendfußball der SG Rotbachtal“ zu gründen.

 

Wie Sandro Filipponi weiter berichtete, erhält die Jugendabteilung der SG Rotbachtal jetzt zum Beginn der neuen Spielzeit weiteren Nachwuchs. Die Jugendabteilung des TuS Strempt habe mit der SG Rotbachtal fusioniert, so dass künftig rund 150 Kinder und Jugendliche in insgesamt acht Mannschaften (von Bambinis bis hin zur A-Jugend) von der SG trainiert und betreut werden. Filipponi: „Wir sind damit künftig in allen Jahrgängen besser besetzt“.

 

Man werbe jetzt verstärkt, um Mitglieder für den Förderkreis zu gewinnen. Der habe keinen eigenen Vorstand, sondern ein Gremium aus Eltern, Trainern und Betreuern, das entscheide, was mit dem Geld gemacht werde. Im Vordergrund stehe dabei auch eine die Komponente, jugendliche Mitglieder aus sozial schwachen Familien zu unterstützen. Filipponi: „Keiner bei uns soll ausgeschlossen werden“. Weitere Ziele des Förderkreises seien die Verbesserung der Trainingsbedingungen, die finanzielle Unterstützung beim Bestreiten der Fahrtkosten zu den Spielen oder auch bei der Aus- und Weiterbildung der Trainer und Betreuer.

Mit dem gelungenen Sommerfest ist nicht nur eine finanzielle Grundlage geschaffen worden, beim Fest konnten die Vereinsverantwortlichen auch etliche Neumitglieder für den Förderkreis gewinnen.

 

Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Förderverein SG Rotbachtal: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel