Menü Zuhause

Nach Verkehrsunfall Zeugen angegriffen

Zuletzt aktualisiert am 3. August 2014 13:26 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Samstagnacht, gegen 01.40 Uhr, befuhr ein
polnischer Pkw-Fahrer die L210 aus Richtung Rheinbach-Loch kommend in
Fahrtrichtung Euskirchen-Kuchenheim. In Höhe der Ortschaft
Flamersheim verlor der 31-jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug
und fuhr geradeaus über einen Kreisverkehr in ein angrenzendes Feld.
Drei Zeugen näherten sich dem Pkw und erkundigten sich nach dem
Wohlergehen des Fahrzeugführers. Nachdem dieser erfuhr, dass die
Polizei bereits verständigt wurde, ergriff er zu Fuß die Flucht. Die
Zeugen nahmen beherzt die Verfolgung auf und konnten den
offensichtlich erheblich alkoholisierten Pkw-Fahrer bis zum
Eintreffen der Polizei festhalten. Dabei trat und schlug er
allerdings wild um sich und biss einen Zeugen sogar in den Arm. Nach
der Blutprobenentnahme verbrachte der 31-jährige den Rest der Nacht
in einer Zelle der Polizeiwache Euskirchen. Einen Führerschein
besitzt er nicht.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel