Menü Zuhause

Realschule Schleiden und Debeka-Geschäftsstelle in Euskirchen sind jetzt KURS-Partner

Zuletzt aktualisiert am 12. November 2015 12:37 Uhr von Presse-Eifel

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ buttontext=“Artikel vorlesen…“]
Die Städtische Realschule Schleiden und die Debeka-Geschäftsstelle in Euskirchen haben sich zur Zusammenarbeit im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) entschlossen.

Mit der Versicherung habe die Realschule einen Lernpartner gewonnen, der das breitgefächerte Konzept zur vertieften Berufswahlorientierung auf ideale Weise bereichere, sagte Schulleiterin Birgit Barrelmeyer. Informationen zu Sozialversicherungen, Schulungen zur gesunden Lebensführung und besonders die individuelle Unterstützung bei der Berufswahlorientierung seien wesentliche Bausteine einer erfolgreichen Kooperation, die bereits seit einigen Jahren bestehe. „Als größter Ausbilder in der Versicherungsbranche fühlen wir uns dazu verpflichtet, jungen Menschen berufliche Chancen und Möglichkeiten aufzuzeigen“, sagte Dirk Bock, Leiter der Debeka-Geschäftsstelle in Euskirchen.

Landrat Günter Rosenke, Schirmherr der Initiative KURS im Kreis Euskirchen, lobte das Engagement, mit dem Schule und Unternehmen „wichtige Themen der Gesundheitserziehung und sozialen Sicherung zum Unterrichtsgegenstand machen“. Die Versicherung zeige, dass die soziale Verantwortung ein gelebtes Unternehmensprinzip darstellt. Schleidens Bürgermeister Udo Meister betonte, dass Betriebe und Einrichtungen in der Region allgemein in hohem Maße bereit seien, Jugendliche in der wichtigen Phase der Berufsfindung zu begleiten. Auf diese Weise erhielten Schüler authentische Einblicke in Wirtschafts- und Versorgungsstrukturen. Thomas Rellecke, Schulrat für den Kreis Euskirchen, sieht im frühen Kontakt junger Menschen zu Unternehmen „eine Chance, Erwartungen und Erfordernisse zu kommunizieren, um realistische und langfristig tragfähige Berufsperspektiven zu entwickeln“. Bewerbungstrainings und die Teilnahme an professionellen Auswahlverfahren der Debeka würden den Schülern dabei helfen, ihre beruflichen Pläne zu verwirklichen.
„KURS ist ein dauerhaft erfolgreiches Modell für die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen“, betonte Gisbert Kurlfinke von der IHK Aachen. Dies beweise nicht nur die steigende Zahl, sondern auch die Nachhaltigkeit der Lernpartnerschaften im Kreis Euskirchen.

KURS ist eine Initiative der IHKs Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln sowie der Handwerkskammer Köln und der Bezirksregierung. Sie hat das Ziel, Wirtschaft und Arbeitswelt ins Klassenzimmer zu bringen und die Schüler besser auf das Berufsleben vorzubereiten. Elf bei den Schulämtern im Regierungsbezirk Köln angesiedelte Basisbüros unterstützen Schulen und Unternehmen bei der Entwicklung von Lernpartnerschaften. Weitere Informationen zu KURS sind unter www.kurs-koeln.de zu finden.

Bildquellen:

  • RS-Debeka 5: Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel