Menü Zuhause

SPD spricht sich für den Schutz von Bäumen in der Kurstadt aus

Zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2021 14:41 Uhr von Presse-Eifel

Nach Vorstellung der Sozialdemokraten soll die Stadt Bad Münstereifel eine Baumschutzsatzung erlassen, wie sie in anderen Städten bereits gilt.

„Bad Münstereifel lebt von seinem schönem Erscheinungsbild mit viel Natur. Als Kurstadt spielt die Luftqualität eine große Rolle. Dafür braucht es Bäume, die wir schützen wollen“ beschreibt  SPD-Fraktionsvorsitzender Karl Michalowski die Motivation für den Vorschlag.

bff karl michalowski web
Karl Michalowski

Nach einer solchen Satzung dürfen Bäume nur in Ausnahmen gefällt werden. Konkret sollen  Bäume ab einer gewissen Größe und Stammumfang unter Schutz gestellt werden. Müssen  Bäume entfernt werden, soll nach Möglichkeit Ersatz gepflanzt werden. In der Mustersatzung  des Städte- und Gemeindebundes wird als Ziel einer solchen Satzung die Leistungsfähigkeit des  Naturhaushaltes sowie die Gestaltung und Pflege des Orts- und Landschaftsbildes genannt.  Bäume sollen hierdurch in ihrer Funktion als Abwehr schädlicher Einwirkungen auf den Menschen und zur Verbesserung des Stadtklimas geschützt werden.

ba waasem thilo
Thilo Waasem

„Bäume sind für das Ortsbild und den Umweltschutz wichtig. Besonders ihre Funktion für die Luftreinhaltung, für die Artenvielfalt und das Mikroklima machen sie wichtig für die  Lebensqualität der Menschen in Bad Münstereifel“ ergänzt das kernstädtische Ratsmitglied Thilo Waasem.

Auch mit einer solchen Satzung können weiter Bäume für zulässige Bauvorhaben gefällt werden. Auch Verkehrssicherungsmaßnahmen oder das Fällen kranker Bäume ist neben weiteren Ausnahmeregelungen erlaubt.

KategorienSPD

Tagged as

SPD Bad Muenstereifel