Verkehrsstraftat: Fahrer flüchtete vergebens

Euskirchen – Ein 36-Jähriger sollte am Freitagnachmittag (16.33 Uhr) im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert werden.

Als er die Polizeibeamten erblickte, fuhr er schlagartig von der Frauenberger Straße nach links in Richtung Innenstadt. Er versuchte durch starkes Beschleunigen, rücksichtsloses Fahren durch den Gegenverkehr, über Fußwege und entgegen von Einbahnstraßen vor den Beamten zu flüchten. Dabei wurden diverse rücksichtslose Verkehrsverstöße begangen und unter anderem mehrere Personen gefährdet.

Die Fahrt endete in einem Verkehrsunfall. Der 36-Jährige steht zudem im Verdacht, den Pkw entwendet zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen, eine Blutprobe entnommen und das Fahrzeug sichergestellt.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel