Menü Zuhause

20-Jährigen zusammengeschlagen

Kall (ots) – Montagnachmittag (15.20 Uhr) beobachtete eine Zeugin von ihrem Balkon, wie ein Mann auf offener Straße von zwei Männern zusammengeschlagen wurde. Nach ihren Angaben schubsten sie den 20-Jährigen zuerst in eine Hecke und schlugen dann mit den Fäusten auf ihn ein. Als er zu Boden ging, traten die beiden Männer weiter auf den jungen Mann ein. Sie ließen von ihm ab und verschwanden. Die Zeugin informierte die Polizei. Aufgrund der Verletzungen wurde durch die einschreitenden Polizeibeamten ein Rettungswagen hinzugezogen. Diese brachte den 20-Jährigen in ein Krankenhaus. Dort konnte er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Zur Tataufklärung wollte der Geschädigte nicht beitragen.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel