Menü Zuhause

ANTalive e.V. bietet MINTunterstützung jetzt auch im Kreis an!

Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2015 15:25 Uhr von Presse-Eifel

Das zdi-Zentrum ANTalive e.V. der Städteregion Aachen und des Kreises Düren wird jetzt auch im Kreis Euskirchen aktiv: Schülerinnen und Schüler sollen durch zertifizierte Angebote außerhalb des Schulunterrichts an angewandte Naturwissenschaften und Technik herangeführt werden. Unter dem Dach von ANTalive e.V. wird ein vielfältiges Spektrum von Workshops, Kursen, Praktika und Wettbewerben organisiert, die Einblick in die betriebliche und universitäre Ausbildung bieten.
ANTalive e.V. will Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I und II technische und naturwissenschaftliche Berufsbilder vorstellen, um so bei der Berufs- und Studienwahl zu helfen. ANTalive e.V. bietet Jugendlichen Einblick in verschiedene Felder der angewandten Naturwissenschaften und soll den Alltagsbezug der Disziplinen betonen und Berufsprofile vorstellen. Die hier aktiven Unternehmen, Hochschulen und Institutionen aus der Region Aachen/Düren/Euskirchen bieten sowohl spannende Kurse für Schulgruppen als auch für einzelne interessierte Teilnehmer an.

Die attraktiven Schülerwettbewerbe „GoIng & GoJob“, „GoIT“ und „Pro 8“, in denen kleine gemischte Schülerteams im Unternehmen und an der Fachhochschule Aachen an realen Aufgaben arbeiten, sind eines der Highlights in der Angebotspalette von ANTalive. Im einwöchigen CAD-Praktikum werden angehenden Studenten der Ingenieurwissenschaften schon in einem Vorkurs für das technische Zeichnen am Computer fit gemacht und im Chemiepraktikum in den Sommerferien finden die Teilnehmer heraus, dass der Beruf des Chemielaboranten sehr spannend ist. Das Mädchencamp FH4You führt das zdi-Zentrum ANTalive in den Herbstferien bereits im sechsten Jahr durch. Hier und auch im Forscherinnentag am Forschungszentrum Jülich agieren, experimentieren und forschen Mädchen unter sich!

Die Kurse finden in der Regel an außerschulischen Lernorten außerhalb des Regelunterrichts statt und werden je nach Workshop auch zertifiziert. Die Mitarbeiter des zdi-Zentrums ANTalive sind immer auf der Suche nach neuen und spannenden Angeboten für alle Jugendlichen in der Region. Zusammen mit der Wirtschaftsförderung des Kreises, der Agentur für Arbeit und dem Regionalen Bildungsbüro wird zukünftig im Kreis Euskirchen ein starkes MINT-Netzwerk aufgebaut.

Zurzeit sind 30 Schulen im ANTalive e.V. aktiv und nutzen die vielfältigen Angebote. Das zdi-Netzwerk ANTalive wird gefördert von der Agentur für Arbeit und dem Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bildquellen:

  • antalive: Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel