Menü Zuhause

Hund springt Autofahrer ins Gesicht

Zuletzt aktualisiert am 25. August 2014 12:38 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Durch einen Hund im Auto irritiert, verursachte
ein 19-jähriger Mann aus Euskirchen am Sonntag (22.20 Uhr) einen
Verkehrsunfall auf der Kessenicher Straße Höhe Jülicher Ring. Sein
19-jähriger Beifahrer aus Euskirchen saß auf dem Beifahrersitz und
hatte den Hund auf dem Schoß. Beide waren mit dem Sicherheitsgurt
„gesichert“. In Höhe des Penny-Marktes sprang der Hund plötzlich in
Richtung Gesicht des Fahrers. Dieser erschrak sich so, dass er die
Kontrolle über den Pkw verlor. Trotz eines Bremsmanövers fuhr er bei
Rotlicht in die Kreuzung Jülicher Ring ein. Hier kam es zum
Zusammenstoß mit dem Pkw eines 27-jährigen Mannes aus Euskirchen.
Dieser war mit seiner 27-jährigen Beifahrerin aus Euskirchen auf dem
Jülicher Ring unterwegs in Richtung Keltenring. Durch den Aufprall
verletzte sich der 19-Jährige schwer. Sein Beifahrer und Hund blieben
unverletzt. Die beiden 27-Jährigen erlitten leichte Verletzungen. Die
Personen wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel