Menü Zuhause

Krad fährt in Gruppe Radfahrer, drei Verletzte

Zuletzt aktualisiert am 22. Juni 2014 12:01 Uhr von Presse-Eifel

Zülpich (ots) – Drei Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall in
der Nähe von Dürscheven am Samstagmittag verletzt, als ein Kradfahrer
in eine Gruppe Radfahrer fuhr. Neun Radfahrer, alle Teilnehmer der
vom Radsport-Club Erftstadt veranstalteten Rad-Touristik-Fahrt ‚Rund
um Erftstadt‘, befuhren gegen 12.18 Uhr die L61 von Dürscheven in
Rtg. Frauenberg. Ca. 500 m hinter der Ortslage Dürscheven
beabsichtigte man nach links in einen Wirtschaftsweg abzubiegen.
Während die ersten der Gruppe bereits abbogen, näherte sich von
hinten ein Kradfahrer. Der 50-jährige Zülpicher beabsichtigte die
Radfahrer zu überholen. Offensichtlich erkannte er deren
Abbiegeabsicht zu spät. Er bremste sein  Krad in der Folge so stark
ab, dass er die Kontrolle hierüber verlor und auf den letzten
Radfahrer auffuhr. Beide stürzten. Während der Kradfahrer sich
lediglich leicht verletzte, musste der 49-jährige aus Berlin
stammende Radfahrer schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert
werden. Ein weiterer Radfahrer, 43 Jahre alt aus Kerpen, wurde leicht
verletzt. Er war noch von dem über die Fahrbahn rutschenden Krad
touchiert worden, konnte aber glücklicherweise einen Sturz vermeiden.
Das Krad und Fahrrad wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr
fahrbereit waren. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8000 Euro
geschätzt.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel