Menü Zuhause

Neuer „EIFEL“-Metzger im „Landmarkt“

Zuletzt aktualisiert am 9. März 2015 16:50 Uhr von Presse-Eifel

EIFEL-Produzent Metzgerei Stefan Tix jetzt im „Landmarkt“ in Firmenich-Obergartzem – Eigene Schlachtung und Produktion – Obst im Geschäft kommt dreimal in der Woche frisch vom Großmarkt

Mechernich/ Firmenich-Obergartzem – Während anderswo die typischen Dorfläden von der Bildfläche verschwinden, ist der „Landmarkt“ im Mechernicher Doppelort Firmenich-Obergartzem ein Gegenentwurf. Jetzt haben die Inhaber, Necmi und Aynur Karacan mit der Prümer Metzgerei Stefan Tix einen weiteren Qualitätsgaranten ins Boot geholt. Der Fleischerbetrieb ist zertifizierter Regionalmarke EIFEL-Produzent. „Unsere Produkte stammen alle aus eigener Schlachtung und Herstellung“, berichtet der Metzgereimitarbeiter Alex Roemermann, „die Tiere wurden artgerecht gehalten, selbstverständlich auch hier in der Eifel.“ Neben Fleisch bietet die „Boulangerie Tix“, wie die Metzgerei in am Standort Obergartzem heißt, auch Feinkostsalate aus eigener Produktion sowie Käse aus der Eifel an.

Das die Qualität der EIFEL-Produkte auch beim Kunden ankommt, wurde bei einem Besuch im Landmarkt deutlich. „Ihr Fleisch schmeckt einfach sehr gut“, kommentierte da ein Stammkunde ungefragt seinen Einkauf. Das, so erwiderte Alex Roemermann, mache eben auch den Unterschied zwischen Massentier- und artgerechter Haltung aus. Inhaberin Karacan beschreibt es so: „Uns war klar – wenn wir eine Metzgerei in den Markt holen, dann auch eine richtig gute.“ Ebenso, wie mit der Firma Lennartz eine erstklassige Bäckerei im Landmarkt angesiedelt sei.

Besonderen Wert legen Necmi und Aynur Karacan auch auf ein stets frisches Obstsortiment: „Mein Mann fährt drei Mal in der Woche persönlich zum Großmarkt, um die beste Ware auszuwählen“, berichtet Aynur Karacan. Dabei bringe er auch immer frische Südfrüchte wie etwa Mangos, Melonen oder Ananas mit, damit die Kunden eine reiche Auswahl haben.

Neben der der Bäckerei, der Metzgerei, dem übrigen Lebensmittelsortiment inklusive Getränken gibt es im Landmarkt auch eine Post- sowie eine Wäschereiannahmestelle. Übrigens: Die Karacans suchen immer wieder Mitarbeiter (als geringfügig Beschäftigte). Interessenten können sich im Landmarkt unter Tel. 02256/ 956 64 08.

pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel