Menü Zuhause

Rückblick auf eine tolle Narrenzeit

Zuletzt aktualisiert am 27. Juni 2015 18:10 Uhr von Presse-Eifel

Karnevalsgesellschaft „Greesberger“ zog Bilanz – Langjährige 

Mitglieder geehrt – Lob für das Kinderprinzenpaar – Unfalltod des Kassierers überschattete die Session – Bisher noch kein Narrenherrscher in Sicht – „Mir jehüre zesamme“ als Motto

 

Kommern – Rückschau auf die vergangene Session 2014/15 hielt die  Karnevalsgesellschaft „Greesberger“ bei ihrer Mitgliederversammlung im Vereinslokal „Stollen“. Vor allen Dingen habe diesjährige Kinderprinzenpaar, Timo I. (Reipen) und Maike I. (Jansen) eine tolle Amtszeit „hingelegt“ und selbst im Kölner Karneval die Jecken begeistert, blickte Greesberger-Vorsitzender Beppo Wassong auf eine erfolgreiche Session zurück.

 

In ihrem Rechenschaftsbericht sprach auch Geschäftsführerin Nicole Reipen von einer ausgesprochen erfolgreichen Session, die allerdings vom tragischen Unfalltod des Vereinskassierers Georg Risslegger überschattet gewesen sei. Die Veranstaltungen der KG seien gut besucht gewesen, die Greesberger hätten zahlreiche Gastauftritte absolviert. Mit 137 Personen sei der Mitgliederstand gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben.

 

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Mit der 2. Kassiererin Mary Bürger und der Jugendwartin Martina Ernst verabschiedete Beppo Wassong zwei verdiente und langjährige Vorstandsmitglieder. Anschließend ehrte Wassong langjährige Mitglieder. Für 40-jährige Mitgliedschaft zeichnete er Jörg Ernst aus. Karl Bianco, Ferdi Harff, Norbert Veltmann, Harald Schmidt, Antonia Wassong, Ralf und Hildegard Quasten, Josef Kohlberg und Bernd Gosewinkel gehören den Greesbergern seit 25 Jahren.

 

Ebenfalls seit 25 Jahren Mitglied in der KG ist deren Vorsitzender Beppo Wassong, der Urkunde und Präsent aus den Händen der ersten Geschäftsführerin Nicole Reipen entgegen nahm. Auf 20-jährige Mitgliedschaft können Hans Cremer, Hannelore Kohlgraf und Angelika Hochgürtel zurückblicken.

Über die Arbeit des Jugendausschusses berichtete die scheidende Jugendwartin Martina Ernst. Als herausragende Ereignisse nannten sie die gelungene Kindersitzung mit dem Prinzenpaar Timo I. und Maike I. sowie der Gardewettstreit, an dem 15 Karnevalsgesellschaften teilgenommen hätten. Derzeit, so Ernst, tanzen rund 30 Kinder in den drei Garden der KG. Direkt nach Ostern hätten die drei Trainerinnen begonnen, mit den Kindern Tänze für die kommende Session einzustudieren.

 

Geschäftsführerin Nicole Reipen gab bei der Versammlung auch das Motto der kommenden Session bekannt. Weil Kommern mit seinen Neubaugebieten immer größer werde und viele Neubürger zuziehen, habe sich die KG diesen Umstand zum Thema gemacht und das Motto proklamiert „Mir jehüre zesamme – ob alt, ob neu, Fastelovend sen all en Kommere dobei“. Greesberger-Vorsitzender Beppo Wassong: „Wir wollen damit dazu aufrufen, dass Kommerner Alt- und Neubürger zusammen feiern und sich dadurch besser kennenlernen.“

 

Der Kassenbericht, den Beppo Wassong bekanntgab, deutete darauf hin, dass der Verein auf gesunden Füßen steht. Durch den plötzlichen Tod des Schatzmeisters wurde eine Neuwahl erforderlich. Die Versammlung wählte Sabine Heske zur neuen Kassiererin und Laura Mayer zur Stellvertreterin. Als neue Jugendwartin wurde Bianca Döhler in den Vorstand gewählt.

 

„Wir veranstalten auch in diesem Jahr eine große Sitzung, egal ob mit oder ohne Proklamation“ verkündete der Vorsitzende Beppo Wassong, als er die närrischen Termine der kommenden Session bekanntgab.  Damit deutete er an, dass die KG bis dato noch keine Tollitäten-Anwärter für die kommende Session gefunden hat. Alle Mitglieder sollen sich deshalb an der Prinzensuche beteiligen. Wassong war jedoch zuversichtlich, dass sich Würdenträger für die Session finden, die besonders kurz ist und die schon am 10. Februar endet.

 

„Das Programm für die große Sitzung steht“, gab abschließend der Literat der KG, Björn Schäfer, bekannt. Prominente Kräfte aus dem Kölner Karneval seien ebenso dabei wie die vereinseigenen Tanzgarden.

 

Die Proklamations- und Kostümsitzung findet am Samstag, 14. November statt. Am 13. Dezember steht das traditionelle Gardetreffen auf dem Programm. Die Mundartmesse findet am Samstag, 2. Januar. Auch die Hofburgeröffnung ist für diesen Tag geplant. Weitere Termine sind die Kindersitzung am 30. Januar, der karnevalistische Frühschoppen am 31. Januar, Eröffnung des Straßenkarnevals an Weiberfestnacht am 4. Februar, der Abend der Ex-Tollitäten am 6. Februar und der große Rosenmontagszug mit anschließender After-Zoch-Party am 8. Februar.

Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Jubilare Greesberger 2015: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel