Menü Zuhause

34-Jähriger Räuber festgenommen

Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2015 14:35 Uhr von Presse-Eifel

53879 Euskirchen (ots) – Montagnachmittag (12.58 Uhr) nutzte eine
73-Jährige aus Gerolstein die Bahnverbindung von Kall nach
Euskirchen. Auf dieser Strecke musste ihre Enkelin auf die
Zugtoilette. Als die Dame dann die Toilette verließ, nutzte ein
junger Mann die Toilette. Der 71-Jährigen fiel dann auf, dass sie
ihre Handtasche auf der Toilette hatte liegen lassen. Trotz heftigen
klopfen öffnete der junge Mann die Tür jedoch nicht. Als der Zug im
Bahnhof Euskirchen hielt, öffnete der Mann die Toilettentür und
übergab die Handtasche an die 71-Jährige. Durch die Gerolsteinerin
und zwei weiteren Fahrgästen wurde der 34-Jährige aufgefordert so
lange zu warten bis eine Nachschau in der Handtasche erfolgte. Der
Geschädigten fiel sofort auf, dass ein hoher Geldbetrag fehlte. Zwei
Fahrgäste und der vermeintliche Tatverdächtige verließen den Zug. Der
34-Jährige flüchtete sofort. Dabei konnte er zunächst von den Zeugen
festgehalten werden. Er riss sich los und schlug dabei nach einem der
beiden Zeugen. Danach setzte er seine Flucht über die Gleise in
Richtung Güterbahnhof fort. Im Nachgang konnte der 34-Jährige durch
die Polizei festgenommen werden. Beute führte er keine mehr mit sich.
Zurzeit wird der 34-Jährige ohne festen Wohnsitz vernommen.

 

[update]

 

Euskirchen (ots) – Nach Entlassung des Mannes wurde dieser von der
Polizei observiert. Er führte die Beamten zum Versteck seiner Beute.
Diese wurde sicher gestellt.

Bildquellen:

  • Handschellen (Symbolbild): OTS

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel