Euskirchen: Seit 25 Jahren Mitarbeiter in der Lemm Werbeagentur

Ein Jubiläum, das in Agenturen nicht allzu häufig gefeiert wird: Seit 25 Jahren arbeiten Guido Kaspers und Thomas Pietsch in der Lemm Werbeagentur in Euskirchen. Als die beiden im April 1997 als Marketingmitarbeiter begannen, wurden Daten noch per Fax übertragen oder per Post versendet. Mobile Telefone und Navigationssysteme waren rar gesät. Die Beiden blicken nicht nur auf einen digitalen Wandel zurück, sondern auch auf ein bewegendes Arbeitsleben.
Es gibt viele „schöne Geschichten“, die in den 25 Jahren stattgefunden haben. Guido Kaspers und Thomas Pietsch können sie alle erzählen. Erst zwei Jahre alt war die Agentur, als sich beide am selben Tag vorstellten. Guido Kaspers weiß es noch wie heute: „Es fing gar nicht gut an für mich. Zum Vorstellungsgespräch war ich zur verabredeten Zeit an der angegebenen Adresse. Aber niemand öffnete. Mobiltelefon? Fehlanzeige. Ich wartete. Als mich ein Herr ansprach, was ich denn suche, stellte sich heraus: Die Agentur war just umgezogen. Etwas abgehetzt kam ich an. Was soll ich sagen? Das diesjährige Jubiläum zeigt: Et hät jot jejange!“

Thomas Pietsch kam ursprünglich aus einer ganz anderen „Ecke“. Er suchte die berufliche Veränderung und fand sie letztendlich im Agenturgeschehen. „Vor 25 Jahren gab es drei Bereiche in der Agentur: Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Vertrieb. Ich fand alles spannend. Aber eingestellt wurde ich als Marketingmitarbeiter. Ein Amiga 500, ein Tintenstrahldrucker und ein Telefon waren meine ersten technischen Freunde. Oft vergingen Tage, bis ein Kunde reagierte – auf dem Postweg. Heute unvorstellbar.“

Firmeninhaber Theo Lemm hatte zwar nur eine Stelle ausgeschrieben, aber beide überzeugten ihn: „Die Agentur war sehr schnell gewachsen. Wenn sich dann an einem Tag gleich zwei fähige Bewerber vorstellen, wäre es ja fatal, einen abzuweisen.“ Die 25 Jahre Treue zum Unternehmen bestätigen: Alles richtig gemacht. „Ich denke, gerade in Agenturen grenzt es schon an ein kleines Wunder, wenn Mitarbeiter ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Sowohl Guido Kaspers als auch Thomas Pietsch haben gezeigt, dass sie sich flexibel auf Veränderungen im Markt einlassen können. Und die Veränderungen waren enorm. Es sind diese Mitarbeiter wie Thomas Pietsch und Guido Kaspers, die über einen langjährigen Erfahrungsschatz verfügen, die eine Säule des Erfolgs ausmachen.“

Beide besuchten ab 1997 die Westdeutsche Akademie für Kommunikation und schlossen ihr Studium als Kommunikationswirt ab. Während des folgenden Viertjahrhunderts blieb Guido Kaspers dem Marketing treu. Er berät und betreut Kunden rund um die Werbung: Analysen, Planung, Umsetzung und vieles mehr. „Ich fühle mich am wohlsten, wenn ich den Kontakt zum Kunden halte.“ Vor fünf Jahren drückte er erneut die Schulbank und erlangte die Qualifikation zum Online-Marketingberater. „Speziell in der Werbebranche ist es heutzutage unabdingbar, digital auf dem Laufenden zu sein. Die Verschiebung von gedruckten Erzeugnissen hin zu Online-Werbung ist verständlicherweise nicht mehr aufzuhalten“, erklärt Guido Kaspers diesen Schritt.

Bei Thomas Pietsch ging es anfangs etwas ruheloser zu. Zuerst betreute er ebenfalls die Kunden in Marketingfragen. Als in der Agentur ein monatlich erscheinendes Magazin erstellt wurde, kam sein Schreibtalent zum Vorschein. „Ich erinnere mich sehr gerne an die Zeiten des Marktmagazins. Autotests, Interviews, Texte zu allen möglichen Themen und Fotografieren machten in der Zeit meinen Arbeitsalltag abwechslungsreich“, erinnert sich Thomas Pietsch. Veränderte Strukturen in der Agentur brachten ihn zurück zum Marketing und die damit verbundene interne Kundenbetreuung. Thomas Pietsch erklärt: „Bei den zahlreichen Telefonaten entstand irgendwann der Wunsch, die Kunden auch persönlich kennenzulernen. Der Schritt, im Vertrieb tätig zu werden, war dann nahe liegend.“

Bildquellen:

  • MM_25_Jahre: Transparenz PR