Menu Home

Orkantief Niklas

Zuletzt aktualisiert am 1. April 2015 20:49 Uhr von Presse-Eifel

53879 Kreis Euskirchen (ots) – Hohe Sachschäden und sogar Tote
sind durch das Orkantief „Niklas“ im Bundesgebiet zu beklagen. Der
Kreis Euskirchen blieb auch in der vergangenen Nacht überwiegend
verschont. Es kam zu sechs Einsätzen der Polizei wobei es meist um
abgeknickte Äste oder umgefallene Bäume ging. In einen Fall (Kreuzung
Gerber Straße/Moselstraße) sorgte ein vom Sturm verwehtesTrampolin
für eine kurze Verkehrsbeeinträchtigung. Die Landstraße 119 zwischen
Flamersheim und Rheinbach ist weiterhin gesperrt.

Bildquellen:

  • Polizei Pressestelle: Polizei

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel